(K)ein Klang der Familie

Glück und Versöhnungsideologie im Berliner Techno

(K)ein Klang der Familie

Glück und Versöhnungsideologie im Berliner Techno

Techno als Musik wie als Praxis zeichnet sich durch ein Versprechen auf Glück aus. Glück ist nur zu haben als glücklicher Moment - ein Gespür, das im Techno noch stärker als in allen anderen popkulturellen Formen ausgeprägt ist und das sich in der spezifischen Form von Techno widerspiegelt.

Auch die Geschichtsschreibung der deutschen Wiedervereinigung und der gegenwärtigen Berliner Republik ist untrennbar mit der des Techno verbunden. Als musikalische Form und kulturelle Praxis wird Techno dabei mithin als „mentale Wiedervereinigung“ (Matthias Pasdzierny) betrachtet. Alle bestehenden Widersprüche werden durch das Versöhnungsnarrativ Techno und dessen Schauplätze, den zu „Orten der Wahrheit“ (Ulrich Gutmayr) verklärten Clubs, als aufgelöst behauptet. Erst aber wenn man sich von Mythen einer ‚Technofamilie‘ befreit, lässt sich über die Möglichkeit, Techno für eine emanzipative Politik stark zu machen, kritisch diskutieren.

Photo Love Parade: © Arne Müseler / arne-mueseler.de / CC-BY-SA-3.0
Photo Berghain: Manuel Schroth