Still. Unsichtbar. Geschwätzig.

Eine philosophische Annäherung an das Denken

Still. Unsichtbar. Geschwätzig.

Eine philosophische Annäherung an das Denken

Eine Kostprobe gemeinsamen Denkens über das, was wir Denken nennen. Denn Denken ist nicht das alleinige Geschäft von Philosophen, sondern etwas, zu dem wir alle in der Lage sind. Ein Vortrag zum gemeinsamen Nachdenken, Zuhören, Mitdenken und Mitnehmen lassen auf eine Reise rund um den menschlichen Geist.

Die Fragen: Wenn wir denken, wer denkt? Kennt Denken Grenzen? In welcher Beziehung stehen Denken und Wahrheit? Welche Haltung entwickeln wir durch das Denken?